Kann ich ihnen helfen?



* Pflichtfelder. Bitte ausfüllen.

Kann ich ihnen helfen?

Marc Kudling

Account Manager

Ladeinfrastruktur, die Allego aufbaut, ist grundsätzlich förderfähig. Kommunen und Kreise, die mit uns zusammenarbeiten, sichern sich einen Investitionsvorteil. Dazu bietet Allego zwei (oder drei) attraktive Modelle an. Mit der aktuell ausgeschriebenen Förderung werden so genannte Normalladestationen und Ultra-Schnellladestationen ab 150 KW Leistung gefördert. Schnelllader unter 150 KW Leistung sind mit Allego dennoch möglich. Weitere Informationen zu den Betreibermodellen und Fördermöglichkeiten finden Sie auf dieser Seite.

Handeln Sie jetzt

Die Fördermöglichkeiten ö entlich zugänglicher Ladeinfrastruktur haben den Höchststand erreicht. Bis zum 31. Oktober können beim Bund weitere Anträge auf Förderung bis zu 40 Prozent der Kosten gestellt werden. Hinzu kommen ggf. weitere EU- oder landesspezifi sche Fördermöglichkeiten.

Werden Sie unser Partner

Handeln Sie jetzt und werden Sie unser Partner. Wir unterstützen Sie langfristig bei der Planung, dem Aufbau und dem Betrieb der Ladeinfrastruktur in Ihrer Gemeinde und wickeln für Sie die Förderanträge auf der EU-, Bundes- und Landesebene ab. Wir sorgen dafür, dass Ladeinfrastruktur in Ihrer Gemeinde betrieben wird:

  • Interoperabel, d.h. für alle Mobility Service Provider zugänglich
  • Kompatibel mit dem Berliner Modell
  • Zuverlässig für jeden Nutzer, mit 24/7 Hotline und 48h
  • Fehlerbehebung

Wählen Sie jetzt ein Betreiber-Modell und lassen Sie uns

zusammen Elektromobilität möglich machen:

Kooperationsmodell zwischen Ihrer Kommune und Allego
  • Sie stellen die Standorte zur Verfügung und sorgen dafür, dass die Bedingungen für alle Betreiber von Ladeinfrastruktur gleich sind (wir fordern keine Exklusivität)
  • Sie investieren in die Netzanschlüsse und Ladeinfrastruktur
  • Wir investieren in den Betrieb inklusive Wartung für die nächsten 8 Jahre
  • Die ersten vier Jahre lang behalten wir die Einnahmen aus dem Betrieb, danach teilen wir die Einnahmen abzüglich Stromkosten zu 50%

Es entstehen keine laufenden Kosten für Ihre Gemeinde. Ihre Gemeinde hält die Option, zukünftig Gewinne mit dem Betrieb der Ladeinfrastruktur zu erwirtschaften. Sie können den Stromlieferanten vorschlagen und gerne Ihre Stadtwerke an den Services vor Ort beteiligen.

Allego errichtet und betreibt Ladeinfrastruktur in Ihrer Kommune
  • Sie stellen die Standorte zur Verfügung und sorgen dafür, dass die Bedingungen für alle Betreiber von Ladeinfrastruktur gleich sind (wir fordern keine Exklusivität)
  • Wir investieren in die Netzanschlüsse und Ladeinfrastruktur und betreiben diese für die nächsten acht Jahre auf eigene Kosten und Risiko. Stadtwerke an den Services vor Ort beteiligen.

Schnelllader sind mit Allego förderfähig

Die neue Ausschreibung des BMVI berücksichtigt Schnelllader nur ab 150 KW Leistung. Diese Ultra-Schnellladestationen sind für Kommunen meist nicht attraktiv, ganz im Gegenteil zu normalen Schnellladern mit rund 50 kW Leistung. Diese sind im Rahmen des EU-Projekts Fast-E ebenfalls förderfähig. Als Konsortialführer ist Allego der richtige Partner, um Schnellladestationen sehr kostengünstig aufzubauen und zu betreiben.

Das oben beschriebene Förderprogramm schließt Schnelllader unter 150 kW Ladeleistung aus. Wen Sie sich für Schnelllader unter diesem Wert interessieren, können Sie diese über die EU-Projekte Fast-E und SLAM fördern lassen. Wir sind in diesen Projekten Konsortialpartner und informieren Sie gern.

Weitere Informationen über Fast-E

Ladelösungen

AC-Ladestationen

  • Mit jeweils zwei Ladepunkten
  • Boden- oder Wandmontage
  • Für Plug-in Hybride und Elektrofahrzeuge
  • Ladeleistung von 2 x 3,7 kW bis 2 x 22 kW
  • Beklebung im Kundendesign möglich

DC-Ladestationen

  • 3-in-1 Ladestation mit CCS-, CHAdeMO- und Typ2-Anschluss
  • Für E-Fahrzeuge mit Schnellladefunktion
  • Ladeleistung bis 50 kW DC und 43 kW AC
  • Beklebung im Kundendesign möglich

Allego ChargingPlaza

  • Bis zu 100 Ladepunkte mit aktiver Laststeuerung
  • Einfach zu erweitern
  • Bestes Preis-/Leistungsverhältnis bei großen Installationen
  • Kopplung mit regenerativer Stromerzeugung möglich